• Röver

Start

Herzlich Willkommen in der Kanzlei Röver und Kollegen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie für uns gewinnen und Sie überzeugen, dass Sie mit Ihrem Unternehmen bei uns in guten Händen sind.

Das Wichtigste vorweg: Wir wissen, dass das Verhältnis zwischen Ihnen als Mandant und uns als Steuerberater ein ganz besonderes ist. Daher schätzen wir den persönlichen Kontakt und nehmen uns immer gerne Zeit für Sie. Ob am Telefon unter 0531 - 235 22 - 0 oder im persönlichen Beratungsgespräch – wir sind jederzeit für Sie da und beraten Sie zu Ihren steuerlichen Fragen, insbesondere auch der Finanzbuchhaltung und der Lohnbuchhaltung. Es geht vornehmlich um Ihren betriebswirtschaftlichen Erfolg. Dazu trägt unsere gewissenhafte Arbeitsweise bei. 

Das deutsche Steuerrecht ist kompliziert, von der Kirchhof'schen Steuerreform auf dem Bierdeckel sind wir weiter entfernt denn je. Und weil sich Detailregelungen fast täglich ändern, sollten Sie es gar nicht erst selbst versuchen, in allen Teilen des Steuerrechts auf dem Laufenden zu bleiben. Kümmern Sie sich ums Geld verdienen und überlassen Sie die Verwaltung Ihrer Steueraufgaben dem Profi. 

Noch ein Wort zu »Steuern sparen«. Niemand zahlt gerne an den Fiskus, doch ohne Steuern ist sprichwörtlich kein Staat zu machen. Wichtig ist uns daher, Ihnen mit einer transparenten Aufstellung Ihre aktuellen Steueraufgaben planungssicher aufzuzeigen. Denn nichts ist schlimmer als eine überraschende Steuernachzahlung, die unvermittelt die Liquidität belastet und damit oft genug die Existenz des Unternehmens gefährdet. Steuern kann man nicht sparen, wohl aber kann man sie planen und die Abgaben unter Anrechnung von Aufwänden und Freigrenzen so verträglich wie möglich halten.

"Wenn man einem Menschen vertrauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht vertrauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."(Jean Paul Getty). 

Marginal

Seit 01. Januar 2018 gelten neue Regelungen für die Beitragsfestsetzung der freiwillige krankenversicherten Selbstständigen. Grundsätzlich orientiert sich die Beitragshöhe an den Einkünften aus der selbstständigen Tätigkeit. Die Einkünfte sind vom Mitglied durch den Einkommensteuerbescheid nachzuweisen.

Neu ist, dass die nach dem Arbeitseinkommen zu bemessenden Beiträge auf der...mehr

Hier entstehen weitere News...mehr

folgt...mehr